Was ist HIPPOLINI®?

HIPPOLINI® ist ein erfolgreiches, fundiertes reitpädagogisches Lehr-Konzept.
Der methodische Kern ist die Vermittlung der reiterlich korrekten Einwirkung vorerst vom Boden aus und die Vermittlung der mitschwingenden Balance auf dem Rücken des Tieres - vorerst ohne Zügel. Die Lernenden sind dabei stets im Team unterwegs und das Tier ist respektvoll geachteter Teil des Teams.
Das HIPPOLINI® Konzept wurde 1996 von der Pädagogin und psychologischen Beraterin Jeannette Wilke im Zucht-, Reit- und Fahrverein in Katzenelnbogen entwickelt und 15 Jahre lang dort angeboten. Viele Ansätze der Reformpädagogik fließen in das HIPPOLINI® integriert: Überwiegend dezentrale Unterrichtsführung, Binnendifferenzierung, individualisierte Lernprozesse, demokratisches Miteinander, Rituale und eine für Eigeninitiative vorbereitete Lernumgebung. Zugunsten von Teamfähigkeit und win-win-Verhalten wird auf Leistungsmessung im Gegeneinander verzichtet.
Zwei gut ausgebildete Schulpferde /Schulponys, die mit der Größe der Lernenden harmonieren, kommen zum Einsatz. Dabei erhalten sie Raum, auch ihre artspezifischen Interaktionen zu zeigen.


 HIPPOLINI® ist kindgerecht, weil die Kinder...

  • umgangssprachlich „dort abgeholt werden wo sie stehen“
  • lernen miteinander Absprachen zu treffen
  • die Möglichkeit haben im Team zu lernen
  • lernen Rücksicht zu nehmen, sich gegenseitig zu unterstützen und somit
  • ihre sozialen Kompetenzen erweitern
  • in der vorbereiteten Lernumgebung sich eigenständig Wissen aneignen können.
  • durch strukturierte Abläufe Sicherheit erlangen
  • sich das Gelernte im Spiel besser verinnerlicht und durch die wiederkehrenden Rituale festigt

 

  HIPPOLINI® ist pferdegerecht, weil...

  • die artspezifischen Grundbedürfnisse berücksichtigt werden
  • ein artgerechter, respektvoller Umgang mit dem Tier vermittelt wird
  • sie Raum bekommen, ihre artspezifischen Interaktionen zu zeigen
  • weil die Ponys durch feste Regeln geschützt werden
  • die Möglichkeit der Gymnastizierung innerhalb der Einheiten besteht
  • der Unterricht abwechslungsreich gestaltet ist
  • durch die Ökonomie die Ponys keine 4-5 Stunden „abgestumpft“ ihre Runden drehen müssen
  • die Ponys im Team arbeiten
  • für die Ponys physischer und psychischer Ausgleich geschaffen wird
  • die Reitanfänger vorerst keine Zügel in die Hand bekommen und somit das sensible Pferdemaul geschützt bleibt

 

Weitere Infos über HIPPOLINI® finden Sie unter: www.hippolini.net